Impact-Awards_Header_Website

SDG Impact Awards

Zum ersten Mal wurden an der Promotionsfeier der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wissenschaftliche Arbeiten auf Bachelor-, Master- und Doktoratsstufe ausgezeichnet, die einen Beitrag der Wissenschaft zur Erreichung der UN Sustainable Development Goals (SDGs)* leisten und damit einen Impact auf Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft haben.

DOKTORATSSTUFE


Gewinner

Stefano

 

Stefano Ramelli

Mit seiner hervorragenden Dissertation mit dem Titel «Finance in the Climate Crisis: Preferences, Policies, and Prospects» leistet Stefano Ramelli einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 7 «Bezahlbare und saubere Energie» und SDG 13 «Massnahmen zum Klimaschutz».


Nominierte

Andrea

                                             

Andrea Bublitz

Mit ihrer hervorragenden Dissertation mit dem Titel «The miscalibration of online news knowledge: Why consumers feel better informed than they objectively are» leistet Andrea Bublitz einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 4 «Hochwertige Bildung» und SDG 12 «Nachhaltige/r Konsum und Produktion».

Gazi

 

Gazi Kabas

Mit seiner hervorragenden Dissertation mit dem Titel «Essays on Household Finance and Empirical Banking» leistet Gazi Kabas einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 1 «Keine Armut», SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen» und SDG 8 «Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum».

Elisa

 

Elisa Macchi

Mit ihrer hervorragenden Dissertation mit dem Titel «Essays in Development Economics and Political Economy» leistet Elisa Macchi einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 1 «Keine Armut», SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen» und SDG 10 «Weniger Ungleichheit».

Damiano

 

Damiano Pregaldini

Mit seiner hervorragenden Dissertation mit dem Titel «Diversity, Educational Production, and Labor Market Outcomes» leistet Damiano Pregaldini einen entscheidenden Beitrag für die Nachhaltigkeitsziele SDG 4 «Hochwertige Bildung», SDG 5 «Geschlechtergleichheit» und SDG 8 «Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum».

Dora

 

Dóra Zsuzsanna Simon

Mit ihrer hervorragenden Dissertation mit dem Titel «Essays on Consumption, International Trade, and the Environment» leistet Dóra Zsuzsanna Simon einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 12 «Verantwortungsvoller Konsum und Produktion» und SDG 13 «Massnahmen zum Klimaschutz».

MASTERSTUFE


Gewinnerin

Anna

 

Anna Jancso

Mit ihrer hervorragenden Masterarbeit mit dem Titel «Automated Non-Invasive Integration of Pollen Metrics into the BeeLivingSensor Platform» leistet Anna Jancso einen entscheidenden Beitrag vor für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 2 «Kein Hunger» und SDG 15 «Leben an Land».


Nominierte

Bok

                                             

Bok Min Choi

Mit ihrer hervorragenden Masterarbeit mit dem Titel «How effective can ‘Sustainable Banking’ be?» leistet Bok Min Choi einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 8 «Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum» und SDG 13 «Massnahmen zum Klimaschutz».

Vincent

 

Vincent Huber

Mit seiner hervorragenden Masterarbeit mit dem Titel «Developing Corporate Cultures in Start-Ups» leistet Vincent Huber einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 8 «Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum» und SDG 9 «Industrie, Innovation und Infrastruktur».

Lara

 

Lara Ming

Mit ihrer hervorragenden Masterarbeit mit dem Titel «From Lab to Market: Identifying the Customer and Finding a Problem/Solution Fit in a Technology Startup» leistet Lara Ming einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen» und SDG 9 «Industrie, Innovation und Infrastruktur». 

Salomé Wittwer

 

Salomé Wittwer

Mit ihrer hervorragenden Masterarbeit mit dem Titel «Can participatory surveillance complement traditional disease detection – a COVID-19 data comparison in Brazil» leistet Salomé Wittwer einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen», SDG 11 «Nachhaltige Städte und Gemeinden» und SDG 17 «Partnerschaften zur Erreichung der Ziele».

BACHELORSTUFE


Gewinnerin

Nimra

                                             

Nimra Ahmed

Mit ihrer hervorragenden Bachelorarbeit mit dem Titel «Designing Technology for People Affected by Forced Marriage in Switzerland» leistet Nimra Ahmed einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung des Nachhaltigkeitsziels SDG 5 «Geschlechtergleichheit».

Nominiert

Chris

 

Christian Aeberhard

Mit seiner hervorragenden Bachelorarbeit mit dem Titel «Checklists in code review: Do checklists improve secure code reviews?» leistet Christian Aeberhard einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 3 «Gesundheit und Wohlergehen» und SDG 9 «Industrie, Innovation und Infrastruktur».

Lari

 

Larissa Marina Brunold

Mit ihrer hervorragenden Bachelorarbeit mit dem Titel «Sustainable consumer behavior: Energy efficiency in the construction sector» leistet Larissa Marina Brunold einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele SDG 11 «Nachhaltige Städte und Gemeinden» und SDG 12 «Nachhaltige/r Konsum und Produktion».

Gilles

 

Gilles Eckert

Mit seiner hervorragenden Bachelorarbeit mit dem Titel «Berichterstattung über die digitale Transformation bei Schweizer Unternehmen» leistet Gilles Eckert einen entscheidenden Beitrag für die Umsetzung des Nachhaltigkeitsziels SDG 9 «Industrie, Innovation und Infrastruktur».

PREIS FÜR BESONDERES ENGAGEMENT NEBEM DEM STUDIUM


Mit dem Preis für besonderes Engagement würdigt die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich Studierende aller Stufen, welche sich durch ihre Leistungen, ihr Engagement oder ihre Innovationskraft neben dem Studium auszeichnen. Für den Preis nominiert wurden die folgenden drei Personen.

Gewinnerin

Michelle

 

Michelle Jacob

In den Jahren 2020 und 2021 war sie Präsidentin des Fachvereins Oekonomie und wirkte gleichzeitig im Vorstand des Events-Ressorts. Dank ihrem ausserordentlichen Engagement gab es Podiumsdiskussionen mit Professor*innen und Fachleuten, der Lehrpreis «Goldener Schwamm» wurde verliehen und das Speed-Dating «Oec Connect» konnte stattfinden. Beteiligt war sie auch bei der Organisation des Erstsemestrigentages und des Assessment Survivor Events. Mit ihrer stets positiven Mentalität machte sie den Studienalltag vieler Studierender spannender und abwechslungsreicher und setzte sich für die Interessen der Studierenden ein.

 

Nominierte

Dave

                                             

David Graf

Über mehrere Semester wirkte er im Vorstand der Abteilung «Unipolitik» im Fachverein Oekonomie und stand als Studienvertreter in ständigem Austausch mit der Fakultät. Dabei engagierte er sich in zahlreichen Sitzungen für die Interessen der Studierenden und brachte ausserordentlich wertvolle Inputs ein. Als Präsident der Fraktion Fachverein Oekonomie war er im Rat des Verbands der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) erfolgreich auf hochschulpolitischer Ebene tätig und es gelang ihm, diese wichtige Schnittstelle mit viel Weitsicht im Interesse der Studierenden zu nutzen.

 

Alexandra

 

Alexandra Victoria Schubert

Als Mittelbauvertreterin im Bereich Volkswirtschaft setzte sie sich nicht nur äusserst nahbar und wirkungsvoll für die Doktorierenden in den entsprechenden Gremien ein, sondern initiierte auch wesentliche Grundlagen für die Informationsvermittlung, die direkte Kommunikation und die Zusammenarbeit unter der Doktorierenden und Studierenden. So initiierte sie insbesondere den Aufbau eines «Wikis» für Doktorandinnen und Doktoranden, einen regelmässigen Newsletter mit Veranstaltungen des Fachbereichs und bot mit ihren «Office Hours» eine gefragte Anlaufstelle für Anliegen rund ums Doktorat.

 


* Über die Sustainable Development Goals (SDGs)

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung mit ihren 169 Unterzielen sind das Kernstück der Agenda 2030. Sie tragen der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimension der nachhaltigen Entwicklung in ausgewogener Weise Rechnung und führen zum ersten Mal Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung in einer Agenda zusammen.

Die (Sustainable Development Goals, SDGs) sollen bis 2030 global und von allen UNO-Mitgliedstaaten erreicht werden. Das heisst, dass alle Staaten gleichermassen aufgefordert sind, die drängenden Herausforderungen der Welt gemeinsam zu lösen. Auch die Schweiz ist aufgefordert, die Ziele national umzusetzen. Auch sollen Anreize geschaffen werden, damit nichtstaatliche Akteure vermehrt einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten.

mehr erfahren
 

SDG_Goals_Deutsch