Individuelle Lerneinheit

Die untenstehenden Regelungen gelten ab HS19 für Wirtschaftsstudierende. Für alle Studierende mit Hauptfach Informatik gelten die Regelungen des Instituts für Informatik (IfI).

Eine individuelle Lerneinheit ermöglicht Studierenden, sich selbständig mit einem Thema zu beschäftigen, und dadurch das eigenständige forschungsnahe Arbeiten kennen zu lernen bzw. zu üben. Beispiele für eine individuelle Lerneinheit sind ein Literaturstudium, ein kleines Forschungsprojekt, die Entwicklung einer Software oder der Entwurf und die Durchführung eines Experiments.

Vorgaben

Studierende erarbeiten selbstständig den Stoff eines individuell festgelegten Gebiets und legen einen Leistungsnachweis ab, der benotet wird. Für eine individuelle Lerneinheit brauchen Studierende die Betreuungszusage einer Professorin oder eines Professors der Fakultät. 

Voraussetzung ist der Abschluss der Assessmentstufe im Bachelorstudium sowie der erfolgreiche Abschluss aller allfälligen Auflagen und Bedingungen im Masterstudium. 

Umfang und Leistungsnachweis

Individuelle Lerneinheiten gibt es im Umfang von 3 und 6 ECTS Credits. Folgende Vorgaben gelten:

  • Es können maximal 6 ECTS Credits aus individuellen Lerneinheiten an den Abschluss angerechnet werden. 
  • Pro Studiengang können maximal zwei individuelle Lerneinheiten absolviert werden.
  • Es muss ein expliziter Leistungsnachweis erbracht werden (z. B. mündliche oder schriftliche Prüfung, Vortrag, schriftliche Arbeit).

Die Dauer der individuellen Lerneinheit wird von der betreuenden Professorin oder vom betreuenden Professor festgelegt. 

Der Leistungsnachweis muss spätestens nach 6 Monaten ab Beginn der Arbeit erbracht werden, ansonsten gilt das Modul als nicht bestanden.

Thema und Form

Das Thema, die Form der individuellen Lerneinheit und der Leistungsnachweis werden mit der betreuenden Professorin oder dem betreuenden Professor vereinbart. Dazu wird in einem Proposal (mind. zwei bis fünf Seiten) folgendes festgehalten:

  • Themenbeschreibung und Ziel der individuellen Lerneinheit
  • Meilensteine mit entsprechenden Stundenaufwandsschätzung und Zeitplan
  • Detaillierte Definition Leistungsnachweis inklusive verbindlichem Abgabe- beziehungsweise Prüfungsdatum

Nichtbestehen

Das Nichtbestehen einer individuellen Lerneinheit zählt als Fehlversuch. Eine weitere individuelle Lerneinheit ist möglich, muss sich aber im Inhalt ausreichend unterscheiden. Mit Bewilligung (z. B. aufgrund von Arbeitsunfähigkeit) abgebrochene individuellen Lerneinheiten gelten als nicht angetreten.

Anmeldung

Interessierte Studierende fragen die jeweilige Professorin oder den jeweiligen Professor an. Folgende Unterlagen müssen ausgefüllt und beim Dekanat eingereicht werden:

  • Anmeldeformular
  • Proposal

Das ausgefüllte von beiden Seiten unterschriebene Anmeldeformular und das Proposal müssen innerhalb von fünf Arbeitstagen durch die Studentin oder den Studenten beim Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eingereicht werden.

Das Dekanat behält sich vor, bei unvollständigen Angaben die Anmeldung zurückzuweisen.

Anrechnung

Die Anrechnung der ECTS Credits erfolgt durch das Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Das Modul wird auf dem nächsten Leistungsausweis aufgeführt.

Individuelle Lerneinheiten sind im freien Wahlbereich, Wahlbereich OEC, Wahlbereich INF oder im auf Vorschlag der Professorin oder dem Professor von der Programmdirektorin oder dem Programmdirektor definierten Wahlpflichtbereich anrechenbar.