Forschungs- und Pressebeiträge zur Corona-Pandemie

Unsere Professorinnen und Professoren sind auch in Zeiten des Coronavirus gefragte Experten. Auf dieser Webseite finden Sie eine Auswahl von Interviews, Meinungen und aktuellen Forschungsbeiträgen rund um die Corona-Pandemie. Detailliertere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Instituts-Webseiten.

Nationale Berichterstattung
1

18.6.2020 | Prof. Steven Ongena
Soforthilfe für Schweizer Wirtschaft verdient Respekt
Verschiedene Faktoren sorgen dafür, dass die Notkreditgewährung schnell und dennoch sicher vonstattengeht.

Artikel in Finanz und Wirtschaft

1

8.6.2020 | Prof. David Dorn
«Die USA haben mehr Jobs verloren als geschützt»
Donald Trumps «America First»-Strategie ist bisher ein Eigentor. Das zeigen Forschungen des Ökonomen David Dorn.
Artikel SRF

1

29.5.2020 | Prof. Anja Schulze
Deutsche Autobauer wollen Prämien, doch der Widerstand gegen das «fossile Strohfeuer» wächst
Die Absätze der deutschen Autoindustrie sind durch Corona eingebrochen. Nun wollen die Autobauer staatliche Hilfe - und einen Kaufanreiz für Verbrennungsmotoren. Auch Schweizer Firmen könnten davon profitieren.

Artikel in der Aargauer Zeitung

1

26.5.2020 | Prof. Alexander Wagner
Was Investoren aus der ersten Covid-19-Welle lernen können
Die Erhöhung der Risikoaversion liess die Aktienkurse im März stärker fallen, als es die Revision der Gewinnerwartungen allein erklärt hätte.

Artikel in Finanz und Wirtschaft

1

25.5.2020 | Prof. Ernst Fehr
«Der Bundesrat geht amateurhaft vor»
Die Schonfrist für den Bundesrat ist vorbei. Der bekannteste Ökonom der Schweiz spricht Klartext. Und sagt, wie wir einen zweiten Lockdown verhindern.

Artikel im Blick

David Dorn

23.5.2020 | Prof. David Dorn
Wie der Bund die Schulden wieder in den Griff kriegt
Eine Expertengruppe des Bundesrats hat ein neues Papier zum Thema Staatsschulden verfasst. Das Corona-Defizit soll demnach innert 30 statt 6 Jahren zurückgezahlt werden.

Artikel im Tagesanzeiger

1

13.5.2020 | Prof. Abraham Bernstein
Daten nutzen, denn Daten nützen
Es besteht die Hoffnung, die Verbreitung des Coronavirus mit den bisherigen Massnahmen nachhaltig einzudämmen. Die Kosten sind allerdings hoch. Dabei wären nützliche Daten vorhanden, die einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten könnten.
Artikel in der NZZ

1

2.5.2020 | Prof. David Dorn
Ökonomieprofessor warnt: «Es ist problematisch zu sagen, die Restaurantbesitzer haben halt Pech gehabt» 
David Dorn, Professor an der Universität Zürich, sagt: Die Kosten für die Pandemiebekämpfung würden zu stark einigen wenigen aufgebürdet, etwa den Besitzern von Restaurants oder Coiffeursalons.

Artikel in der Luzerner Zeitung

1

22.4.2020 | Prof. Anja Schulze

Das grosse Corona-Zittern
Alle reden vom Produktionsstillstand der grossen Automarken – aber kaum jemand über die Folgen für die Schweizer Zulieferer und ihre 34'000 Mitarbeiter. Klar ist: Die Verluste werden dramatisch sein. Aber es gibt auch Licht am Ende des Tunnels.

Artikel im Blick

1

10.4.2020 | Prof. David Dorn

Wird aus der Marktwirtschaft nun eine Staatswirtschaft?
Ökonomen der Universität Zürich fordern, dass der Staat Unternehmen Geld schenken soll. Das sei nur gerecht. Unternehmen, die aufgrund der Corona-Pandemie leiden oder gar schliessen müssen, können Kredite zinslos oder zu tiefen Zinsen aufnehmen. 

Artikel SRF

1

9.4.2020 | Prof. Marc Chesney
Es ist Zeit, die Finanztheorie komplett zu überdenken
Der Mythos, dass die Finanzmärkte im Wesentlichen gut funktionieren und effizient sind, ist nicht totzukriegen. Wir müssen die Art und Weise, wie Finanztheorie gelehrt wird, radikal ändern.

Artikel in der NZZ

 

1

8.4.2020 | Prof. Thorsten Hens
«Die Geldpolitik kann die Ursache der Corona-Krise nicht beheben»
Die Coronavirus-Pandemie hat die Aktienkurse einbrechen lassen, jüngst haben sie aber wieder Boden gutgemacht. Finanzprofessor Thorsten Hens analysiert, wie es weitergehen und wer besonders profitieren könnte. 

Artikel in der NZZ

David Dorn

6.4.2020 | Prof. David Dorn
Wie die Volkswirtschaft überlebt
Solide Unternehmen mit intakten Aussichten müssen erhalten werden, damit sich die Schweiz nach der Coronakrise möglichst rasch erholen kann. Ein Kommentar von David Dorn.

Artikel in Finanz und Wirtschaft

1

2.4.2020 Prof. Hans-Joachim Voth
Ein Herz für die Globalisierung
Regierungen wollen im Kampf gegen Corona die Gesundheit schützen und lähmen die Wirtschaft.
Das ist zerstörerisch. Man müsste nur den Personenverkehr kontrollieren.

Artikel in der Weltwoche

1

1.4.2020 | Prof. Ernst Fehr
«Der Wert eines Menschenlebens ist nicht unendlich gross»
So muss es im Kampf gegen Corona weitergehen: Ökonom Ernst Fehr über die Forderungen der SVP, dir korrekte Berechnung sozialen Leids und den helvetischen Sinderkrisenfall.

Artikel im Tagesanzeiger

1

30.3.2020 | Prof. Ernst Fehr & David Dorn
Unternehmen wollen Gratisgeld vom Staat
Kredite für notleidende Unternehmer reichen einigen nicht. Nun wird der Ruf nach mehr Staatshilfe laut. Schweizer Banken haben innerhalb weniger Tage bereits Kredite für über 7 Milliarden Franken gesprochen.

Artikel SRF

1

28.3.2020 | Prof. Joachim Voth
«Man kann nicht die Wirtschaft töten, um 10 Prozent dauerhaft vor einem Gesundheitsrisiko zu schützen»
Die Wirtschaft könnte sich bald von der Corona-Krise erholen, sagt Joachim Voth, Wirtschaftsprofessor in Zürich. Doch zuvor stellen sich heikle Fragen.

Artikel in der Handelszeitung

1

25.3.2020 | Prof. Ernst Fehr
Der Ökonom Ernst Fehr wirft der Politik vor, Entscheidungen auf ungenügender Datengrundlage zu treffen – und er macht einen Vorschlag
Im Kampf gegen das Coronavirus zwingt die Politik die Wirtschaft in die Knie. Die Massnahmen sollen Menschenleben retten. Der Verhaltensökonom Ernst Fehr von der Universität Zürich ist aber überzeugt, man müsse mehr über das Virus wissen, um richtig zu handeln.

Artikel in der NZZ

1

25.3.2020 | Prof. Marc Chesney
Notkredite: Protokoll einer Rettungsaktion
Bund und Banken wollen die Unternehmen vor Zahlungsausfällen und Konkursen bewahren. So lief der Deal ab.

Artikel in der Handelszeitung

1

22.3.2020 | Prof. Ernst Fehr
«Die hiesige Wirtschaft hat sich als flexibel erwiesen»
Volkswirtschaftsprofessor Ernst Fehr über sinnvolle Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus.

Artikel in der SonntagsZeitung

Internationale Berichterstattung
1

20.6.2020 | Prof. Karl Schmedders
Attack Of Zombie Companies
Governments are all deciding which struggling companies to help out in the COVID-19 pandemic. Among the many looking for help, some have a strange deathly pallor.

Article in QRIUS

1

3.6.2020 | Prof. Karl Schmedders
Don't Let Already Failing Companies Monopolize Vital Economic Resources
Governments are all deciding which struggling companies to help out in the COVID-19 pandemic. 

Article in The National Interest

1

9.5.2020 | Prof. Karl Schmedders
Wheelbarrow: Here's How the Global Economy Is Likely to Recover
The economic effects of the coronavirus crisis will be severe but short-lived, according to much of the recent commentary. 

Article in The National Interest

1

5.5.2020 | Prof. Björn Bartling
The Coronavirus is forcing us to experiment
Experimentation offers huge opportunities for making corporate processes more efficient. An essay by Prof. Björn Bartling.

Article in Vontobel

Forschungsbeiträge

2.5.2020 | Prof. Nir Jaimovich
Why the unemployed in America could face a lost decade
Even under the rosiest of assumptions, a labour-market crisis is looming
Article in The Economist

29.4.2020 | Prof. Ernst Fehr
People Might Need More Than A Nudge To Do The Right Thing
While countries around the world are grappling with how to escape lockdown measures without risking further harm to their citizens, it is clear that social distancing — a concept unknown to most of us until just a few weeks ago — will be with us for some time. However, the extent to which this will be effective in stemming the spread of the coronavirus depends of course on how rigorously people follow the guidelines.
Article in Forbes

22.4.2020 | Prof. Nir Jaimovich
Will the covid-19 pandemic accelerate automation?
Less globalisation, more automation: the economic crisis induced by pandemic is likely to encourage a surge of labour-replacing technology. That will be disruptive, unequal and challenging for workers.
Article in The Economist

20.4.2020 | Prof. David Yanagizawa-Drott
Coronavirus deaths greater where Fox News viewers watched ‘Hannity’ more than Tucker Carlson, says U. of C. study
A new study published by the University of Chicago’s Becker Friedman Institute for Economics makes a claim that will strike many as incendiary: “Greater viewership of ‘Hannity’ relative to ‘Tucker Carlson Tonight’ is strongly associated with a greater number of COVID-19 cases and deaths in the early stages of the pandemic,” says the paper.
Article in the Chicago Tribune

11.4.2020 | Prof. Hans-Joachim Voth
Über die paradoxen Spätfolgen von Seuchen
Die Pest war eine der grössten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Trotzdem hat sie langfristig der wirtschaftlichen Entwicklung genutzt. Wie das?
Artikel in der Berner Zeitung

1.4.2020 | Prof. Teodora Boneva
Inequality in the Impact of the Coronavirus Shock: New Survey Evidence for the UK
COVID-19 is not only a global health pandemic; it has brought whole economies grinding to a halt. In this briefing note, we provide new evidence on inequalities in the economic impact of COVID-19.
Paper

26.3.2020 | All Professors of Department of Economics
Coronavirus: Positionspapier
Das von allen Professorinnen und Professoren des Department of Economics unterzeichnete Positionspapier fasst den gegenwärtigen Konsens der ökonomischen Debatte zusammen und zeigt Handlungsoptionen für die Schweiz auf. 
Position Paper

9.3.2020 | Prof. Alexander Wagner
Feverish Stock Price Reactions to COVID-19
The market reactions to the 2019 novel Coronavirus disease (COVID-19) provide new insights into how real shocks and financial policies drive firm value.
Paper