Forschung am IVW: Auch Finanzprofis haben Gefühle

Eigentlich könnte man denken, dass Finanzprofis stets einen kühlen Kopf bewahren. Wie eine Studie von Prof. Dr. Michel Maréchal und Dr. Alain Cohn vom Institut für Volkswirtschaftslehre, zeigt, lassen sich aber auch Finanzexperten von ihrer Gemütslage leiten.

In einem Feldversuch konnten die beiden Wissenschaftler zeigen, dass Finanzprofis mehr in risikoreiche Optionen investierten, wenn sie sich mental auf einen Finanzboom statt auf eine Finanzkrise einstellten - dies obwohl die Finanzlage offensichtlich in keinem Zusammenhang mit den getätigten Investitionen und Risiken stand.

Zum vollständigen NZZ-Artikel