ERC Starting Grant für Prof. Teodora Boneva

Der Europäische Forschungsrat vergibt dieses Jahr drei der hoch kompetitiven ERC Starting Grants an Forschende der Universität Zürich: Zwei aufstrebende Wissenschaftlerinnen und ein Wissenschaftler, die bereits mehrere Jahre Forschungserfahrung gesammelt haben, werden mit je rund 1,5 Millionen Euro unterstützt. Mit dem Fördergeld können sie während fünf Jahren ihre eigene Forschungsgruppe aufbauen und so einen wichtigen Leistungsnachweis für ihre weitere wissenschaftliche Karriere erbringen. Den drei Ausgezeichneten und ihren Projekten wird grosses Potenzial zugesprochen.

Determinanten von Familien- und Berufsplanung
Der ERC Grant ermöglicht es Teodora Boneva ein Forschungsprogramm zu starten, das die Rolle von Überzeugungen, Präferenzen, Zwängen und sozialen Normen bei der Entscheidung von Frauen, Kinder zu bekommen und nach der Geburt eines Kindes ins Berufsleben zurückzukehren, untersucht. Im Rahmen des Projekts wird sie repräsentative Datensätze aus der ganzen Welt sammeln und mit Hilfe umfragebasierter Techniken detaillierte Messungen der individuellen Überzeugungen und Präferenzen erhalten. Um die relative Bedeutung der verschiedenen Faktoren zu entwirren, werden diese Daten mit Informationen über geplante und umgesetzte Familiengründung und den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt sowie wahrgenommene Einschränkungen und soziale Normen kombiniert. 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Herzlichen Glückwunsch! 

Prof. Teodora Boneva für das Forschungsprojekt «Beliefs and Gender Inequality».

Fördersumme: 1,496,957 EUR
Lehrstuhl gestiftet vom Jacobs Center for Productive Youth Development,
Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Zürich

 

Informationen zu den anderen Preisträgern finden Sie unter folgendem Link.