Abraham Bernstein gehört zu den Digital Shapers 2019

Zum vierten Mal haben die Bilanz, die Handelszeitung und Le Temps gemeinsam mit Digital Switzerland ihre Liste der 100 Schweizer, die bei der Digitalisierung die Nase vorn haben, veröffentlicht.

Prof. Abraham Bernstein wurde in der Kategorie «Thinkers» ausgewiesen. Als Professor für Informatik und Direktor der Digital Society Initiative der Universität Zürich befasst er sich mit der Digitalisierung auf vielfältige Weise. 

Nebst den technischen Aspekten untersucht Bernstein das Wechselspiel zwischen Technologie und gesellschaftlicher Auswirkung und somit Fragen, inwiefern sich künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und menschliche Arbeitskraft kombinieren lassen und welche ethischen Fragestellungen daraus entstehen. 

Seit letztem Jahr leitet Prof. Abraham Bernstein zusätzlich den Steuerungsausschuss des Nationalen Forschungsprogramms «Digitale Transformation». In den nächsten fünf Jahren sollen Wissenschaftler im Auftrag des Bundes herausfinden, wie sich die Digitalisierung auf Bildung, Beruf und Arbeitsmarkt auswirkt. 

Nebst Abraham Bernstein wurde Maria Olivares, Head of Innovation der Universität Zürich, ebenfalls in der Kategorie «Thinkers» ausgewiesen. Als Innovationshub möchten Olivares und ihr Team Projekte via Lizenzierungen oder Spin-offs marktfähig machen und dadurch Grundungsinteressierte an der UZH bei ihrem Vorhaben unterstützen.

Wir gratulieren herzlich!

Hier geht es zu den Digital Shapers 2019 hier.