Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Diese Seite ergänzen wir laufend mit Fragen, die an uns herangetragen werden.

Kategorien:

Neuer Studienaufbau
Überführung in das neue Reglement
Umschreibung bei der Semestereinschreibung
Assessment und Pflichtprogramm
Moduländerungen und Anrechnung
Diverses

Neuer Studienaufbau

Welches sind die wichtigsten Unterschiede zwischen dem alten und dem neuen Reglement?

Einer der wichtigsten Unterschiede ist, dass das Studium nach neuem Reglement in ein Haupt- und ein Nebenfachstudienprogramm unterteilt wird. Das bringt mehrere Vorteile mit sich. Zum einen gibt Ihnen dieser neue Studienaufbau mehr Flexibilität beim Setzen Ihrer fachlichen Schwerpunkte. Zum anderen können Sie Ihre Spezialisierung im Abschlusszeugnis separat ausweisen und - zum Beispiel gegenüber einem zukünftigen Arbeitgeber - deutlicher hervorheben.

Weitere Informationen zum neuen Reglement finden Sie unter "Was ist neu?".

Welche Haupt- und Nebenfächer werden für Bachelor- und Masterstudierende angeboten? Welche Fächer gibt es weiterhin und welche kommen neu hinzu?

Die folgende Grafik gibt Ihnen einen Überblick über alle Haupt- und Nebenfächer, die im neuen Reglement an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angeboten werden.

Muss ich im Haupt- und im Nebenfach zwei verschiedene Fächer belegen oder kann ich zweimal dasselbe Fach wählen?

Beides ist möglich: Sie können entweder zwei unterschiedliche Fächer belegen, also zum Beispiel BWL im Hauptfach und VWL im Nebenfach, oder Sie konzentrieren sich auf ein Fach, wählen also zum Beispiel BWL als Haupt- und als Nebenfach.

Ich studiere Management and Economics – wie kann ich am besten in das neue Reglement wechseln?

Für Masterstudierende wird Management and Economics auch im neuen Reglement weiterhin angeboten. Einige Module können sich allerdings ändern. Im neuen Reglement werden keine spezifischen ME Seminare mehr angeboten. Alle Seminare, welche eine Anrechenbarkeit im Wahlpflichtbereich von ME (BWL 1-6 oder ECON 2-3) haben, werden als ME Seminare angerechnet. Die detaillierten Regeln zur Überführung finden Sie unter „Wie betrifft es mich?“.

Auf Bachelorstufe gibt es das Studienprogramm Management and Economics ab HS16 nicht mehr, ein angefangenes Studium kann aber noch bis spätestens Ende HS17 abgeschlossen werden. Management and Economics ist eine Mischung aus betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Modulen und diese zwei Studienfächer lassen sich auch in Zukunft auf Bachelorstufe kombinieren: Sie können ab dem HS16 ein Haupt- und ein Nebenfach wählen und damit weiterhin eine Kombination aus BWL und VWL studieren (entweder BWL als Hauptfach und VWL als Nebenfach oder umgekehrt). Alternativ können Sie auch BWL oder VWL im Hauptfach und Allgemeine Wirtschaftswissenschaften im Nebenfach wählen.

Grafik: Haupt- und Nebenfachkombinationen, die ME auf Bachelorstufe ersetzen 

Für Nebenfachstudierende anderer Fakultäten wird Management and Economics ab HS16 ebenfalls nicht mehr angeboten. Sie müssen alle Module des Nebenfachs Management and Economics bis Ende HS17 absolviert haben. Wenn das für Sie nicht realistisch ist, empfehlen wir Ihnen, bereits bei der Semestereinschreibung auf das HS16 in ein anderes Nebenfachstudienprogramm zu wechseln.

Überführung in das neue Reglement

Wie weiss ich, ob ich mein Studium nach neuem oder altem Reglement abschliessen muss?

Welche Möglichkeiten Ihnen in Ihrem konkreten Fall offen stehen, erfahren Sie in den verschiedenen Szenarien, die wir unter "Wie betrifft es mich?" beschrieben haben.

Wann muss ich die Überführung in das neue Reglement beantragen?

Wenn Sie unter "Wie betrifft es mich?" Ihr Szenario gelesen haben und eine Überführung in das neue Reglement möglich oder nötig ist, empfehlen wir Ihnen, dass Sie baldmöglichst aktiv werden. Falls Sie Ihre Überführung in das neue Reglement nicht bereits bei Ihrer Semestereinschreibung für das HS16 beantragt haben, sollten Sie dies bei der Semestereinschreibung für das FS17, welche im November 2016 stattfindet, nachholen. Sie können bei einem geplanten Wechsel bereits im HS16 die benötigten Module nach neuem Reglement belegen.

Was geschieht, wenn meine voraussichtliche Planung per Ende FS16 nicht stimmt, weil ich zum Beispiel Module nicht bestanden habe?

Um solche Fälle möglichst zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen dringend eher vorsichtig zu planen und einen allfälligen Wechsel in das neue Reglement bereits frühzeitig vorzunehmen. Im Zweifelsfall kann aber auch noch Ende FS16 eine neue Standortbestimmung erfolgen. 

Ich studiere Angewandte Informatik (ich habe vor HS15 damit begonnen) und bin nicht sicher, ob ich es schaffen werde, bis HS17 abzuschliessen. Was soll ich tun?

Wenn Sie Ihr Studium so planen, dass Sie pro Semester 30 ECTS Credits absolvieren möchten (dies entspricht der Anzahl ECTS Credits pro Semester für die Regelstudienzeit), und Sie im HS17 nur wegen wenigen ECTS Credits nicht abschliessen können, wird eine individuelle Lösung gefunden. Melden Sie sich dazu frühzeitig beim Dekanat.

Ich hatte geplant, mein Studium per Ende HS17 nach altem Reglement abzuschliessen. Dies ist mir jetzt doch nicht möglich und ich muss in das neue Reglement wechseln. Wie gehe ich vor?

Grundsätzlich gelten die Regelungen gemäss unserer Website: Reglementsänderung 2016. Beachten Sie insbesondere die Wegleitungen auf folgender Website: "Was steht drin?".

Sollte die Überführung für Sie nicht selbsterklärend sein, reichen Sie ein Gesuch bei dem oder der Prüfungsdelegierten ein, welches einen Überführungsvorschlag beinhaltet.

Neben den üblichen Angaben für Gesuche muss dem Überführungsgesuch ein ausgefülltes Studienabschlussformular nach neuem Reglement beigelegt werden. Darin geben Sie an, in welchen Bereichen Sie die Module anrechnen wollen. Ihr Gesuch wird geprüft und Sie erhalten einen verbindlichen Bescheid, wie Ihre bisherigen Leistungen überführbar sind.

BA OEC Anmeldung Studienabschluss RVO16 (DOCX, 336 KB)

BSc INF Anmeldung Studienabschluss RVO16 (DOCX, 252 KB)

BSc INW Anmeldung Studienabschluss RVO16 (DOCX, 203 KB)

MA OEC Anmeldung Studienabschluss RVO16 (DOCX, 394 KB)

MSc INF Anmeldung Studienabschluss RVO16 (DOCX, 353 KB)

Beachten Sie bitte, dass Sie im neuen Reglement ein Nebenfach wählen müssen. Je nach Kombination von Haupt- und Nebenfach ist die Überführung der Module besser möglich. Wählen Sie entsprechend.

Grundsätzlich gelten folgende Prinzipien:

  • Ein Assessment nach altem Reglement wird vollständig angerechnet.
  • Pflichtmodule werden in der Regel als Pflichtmodule übernommen.
  • Die Anrechenbarkeiten von Wahlpflichtmodulen gemäss neuem Reglement gelten, auch wenn Sie das Modul in früheren Semestern absolviert und damals noch nach altem Reglement studiert haben.

Umschreibung bei der Semestereinschreibung

Wie muss ich bei der Einschreibung vorgehen, wenn ich in das neue Reglement (RVO16) wechseln möchte?

Hauptfachstudierende WWF:

Sie müssen Ihren Studiengang wechseln und zwar wie folgt:

  1. Gehen Sie zur Online-Semestereinschreibung und melden Sie sich an
  2. Klicken Sie in der Eingabemaske auf den Button "Semestereinschreibung ändern"
  3. Klicken Sie in der Eingabemaske auf den Button "Studiengang ändern"
  4. Wählen Sie den neuen Studiengang RVO16
  5. Wählen Sie das gewünschte Studienprogramm (=Hauptfach) aus der RVO16
  6. Wählen Sie ein Nebenfach

Die neuen Studiengänge sind im Titel mit RVO16 bezeichnet. Eine Anleitung wie Sie den Studiengang ändern, finden Sie auch auf der folgenden Website zur Semestereinschreibung.

Nebenfachstudierende PhF , ThF und MNF

Wählen Sie ein Nebenfach gemäss unserem neuen Reglement (RVO16). Dabei ist folgendes zu beachten:

Die Nebenfächer nach altem und nach neuem Reglement heissen teilweise identisch. Die Nebenfächer nach altem Reglement sind mit RO04 bzw. RO06 gekennzeichnet.

Die Curricula in den neuen Fächern haben sich teilweise deutlich verändert, obwohl das Fach gleich heisst.

Management and Economics wird nicht mehr als Nebenfach angeboten und kann nur im alten Reglement bis und mit HS17 noch abgeschlossen werden.

Mein gewähltes Nebenfach gefällt mir nicht, muss ich es trotzdem abschliessen?

Nein. Das Haupt- und Nebenfach können bei der Semestereinschreibung jederzeit gewechselt werden, sofern Sie keine Auflagen bei der Zulassung hatten. Im Semester, in welchem Sie den Abschluss erwerben wollen, muss die Einschreibung zwingend auf die Fächer lauten, in welchen Sie den Abschluss erwerben wollen. Beachten Sie zudem bei fakultätsfremden Nebenfächern die Vorschriften und Reglemente der jeweiligen Fakultät.

Assessment und Pflichtprogramm

Macht es einen Unterschied, ob ich mir mein abgeschlossenes Assessment nach altem oder neuem Reglement anrechnen lasse?

Ja. Ein abgeschlossenes Assessment wird Ihnen zwar sowohl nach altem als auch nach neuem Reglement vollumfänglich angerechnet. Allerdings gilt es zu beachten, dass die Noten des Assessments im Rahmen des neuen Reglements für den Abschluss verwendet werden, während die Noten des Assessments nach altem Reglement nicht für den Abschluss verwendet werden.

Ich wusste nicht, dass ich ins neue Reglement wechseln muss und die Noten aus dem Assessment nun in die Abschlussnote einfliessen. Ist das nicht unfair?

Eine genaue Analyse der Assessmentnoten und der Abschlussnoten in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass die Noten in der Regel sehr ähnlich sind. Die Abweichungen zwischen Assessment- und Abschlussnote sind im Durchschnitt im niedrigen Nachkommastellenbereich, und das obwohl die Assessmentnote bisher nicht in die Abschlussnote mit einberechnet wurde. Insofern wird diese Änderung bei der grossen Mehrzahl der Studierenden keine oder nur sehr geringe Auswirkungen auf die Abschlussnote haben.

Moduländerungen und Anrechnung

Wie kann ich meine bisher absolvierten Module weiterverwenden?

Tipps zur Anrechnung abgeschlossener Module finden Sie in den Wegleitungen "Anrechenbarkeiten und Überführung"(separate Dokumente pro Studiengang und Studienstufe).

Bei welchen Modulen gibt es Änderungen?

Eine Übersicht über das Modulangebot und allfällige Änderungen bei bestimmten Modulen finden Sie in der Wegleitung "Übersicht Modulangebot in der Übergangsphase"(jeweils verfügbar für Bachelor und Master). 

Bachelor: Ist es möglich, jetzt die Module "Informatik für Ökonomen II" und "Informatik für Ökonomen III" nicht mehr zu machen?

Grundsätzlich ja, aber über folgende Sachverhalten müssen Sie sich bewusst sein: Ein Abschluss nach altem Reglement ist dann nicht mehr möglich und es besteht das Risiko, dass sich Ihr Studium verlängert. Die Veranstaltung "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" wird zum ersten Mal im HS16 angeboten und eine allenfalls nötige Wiederholung wird erst wieder im HS17 möglich sein. 

Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie bereits jetzt alle Pflichtmodule absolvieren. Bei einem Wechsel in das neue Reglement können überzählige ECTS Credits aus dem Pflichtbereich im Wahlpflichtbereich angerechnet werden. 

Master: Welche Module werden in den Wahlpflichtbereichen BF2 bis BF5 anrechenbar sein?

Alle Module des Wahlpflichtbereichs BF, welche bis und mit FS16 absolviert wurden, können in allen neuen Wahlpflichtbereichen BF2 – BF5 angerechnet werden. Ab HS16 gilt die Zuteilung zu den Wahlpflichtbereichen BF2 – BF5 gemäss Anrechenbarkeit im Vorlesungsverzeichnis.

Ich möchte im Master ein Nebenfach aus dem Angebot des Instituts für Banking und Finance belegen. Dabei ändern die Pflichtmodule. Kann ich diese jetzt schon belegen?

Die Pflichtfächer, welche sich bei einem Master-Nebenfachstudienprogramm aus dem Angebot des Instituts für Banking und Finance per HS16 verändern, werden ab HS16 angeboten und können erst dann besucht werden.

Diverses

Wie lassen sich meine Punkte aus dem Mobilitätssemester im neuen Reglement anrechnen?

Die Anrechnung von Punkten aus dem Mobilitätssemester ist wie bisher mit der Anrechnungsvereinbarung abzuklären. Detaillierte Informationen finden Sie unter Anrechnung - Leistungen aus dem Mobilitätssemester

Bachelorarbeit: Im alten Reglement war die Frist für die Bachelorarbeit 4 Monate, im neuen Reglement ist sie 6 Monate. Wie lange habe ich nun Zeit für meine Bachelorarbeit?

Ab HS16 (1. August 2016) begonnene Bachelorarbeiten sind innerhalb einer Frist von 6 Monaten fertigzustellen und entsprechen 18 ECTS Credits (Stichtag ist die Entgegennahme der Themenstellung am Schalter des Dekanats). Dies ist unabhängig davon, nach welchem Reglement Sie abschliessen werden.

Abschlussarbeiten