Berlin-Wien-Zürich: Strukturiertes Mobilitätsprogramm auf Masterstufe

Gemeinsam mit der Humboldt Universität zu Berlin und der Universität Wien bietet die Fakultät ein strukturiertes Mobilitätsprogramm auf Masterstufe an. Das Programm mit dem Titel "Think Business, Go International!" richtet sich an exzellente Masterstudierende mit Hauptfach Betriebswirtschaftslehre oder Management & Economics.

Programmübersicht

Das Programm besteht aus einem strukturierten Austauschsemester in Berlin oder Wien. Mit dem Programm sollen junge Talente aus allen drei Ländern zusammengebracht werden, um so ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen, dass über das Studium hinausreicht. Links zu den Programm-Seiten der beiden Partneruniversitäten finden Sie hier:

Humboldt Universität Berlin

Universität Wien

Vereinfachte Anrechnung

Basis des Programms bilden Whitelists von allen drei Institutionen, aus denen die Programmteilnehmenden ihr Curriculum zusammenstellen und deren Anrechnung an die Masterstudienprogramme in Betriebswirtschaftslehre und Management & Economics garantiert werden. Für Kurse der Whitelist muss keine Anrechnungsvereinbarung abgeschlossen werden. Werden weitere Kurse ausserhalb der Whitelist ausgewählt, ist dafür jedoch zwingend eine Anrechnungsvereinbarung einzureichen. In beiden Fällen ersetzt die Whitelist das Learning Agreement.

Networking Aktivitäten - von Studierenden für Studierende

Zur Stärkung der Vernetzung unter den Programmteilnehmenden wird erwartet, dass alle Programmteilnehmenden mindestens drei Networking Aktivitäten mitgestalten. Dazu gehören:

  • Mitwirkung an der Informationssprechstunde für die nächste Kohorte (Präsentation der Heimuniversität bzw. von Stadt und Land)
  • Organisation von Freizeitaktivitäten am Gaststandort und Heimatstandort (z.B.  gemeinsame Essen, Museumsbesuche, Sportevents etc.)
  • Pflegen der Facebook-Gruppe des Programms

Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird Interesse an der betriebswirtschaftlichen Forschung, gute theoretische und empirische Grundlagen sowie ein hohes Mass an Engagement erwartet.

Finanzierung

Mit der Bewerbung für das strukturierte Mobilitätsprogramm bewerben Sie sich gleichzeitig für einen vom Bund finanzierten Zuschuss. Allerdings ist Ihre Nominierung keine Garantie dafür, dass Sie einen solchen erhalten.

Die Höhe der Zuschüsse für das akademische Jahr 2017/18 werden ca. CHF 1500 pro Semester betragen.

Bescheinigung

Nach erfolgreichem Bestehen des Austauschsemesters und dem Nachweis der Networking Aktivitäten erhalten die Teilnehmenden eine offizielle, von den beteiligten Institutionen unterschriebene Programmbescheinigung.

Bewerbung

Es gibt nur eine Bewerbungsfrist pro Jahr für das gesamte folgende akademische Jahr (Herbst- und Frühlingssemester). Bewerbungen für mehrere Mobilitätsprogramme sind möglich und auch empfohlen.

Die Bewerbung erfolgt online über das Bewerbungsportal Mobility Online der Abteilung Internationale Beziehungen. Das Portal wird ab Anfang November 2018 geöffnet sein und die Bewerbungsfrist läuft bis am 10. Januar 2018:

Mobility-Online

Bewerbungsunterlagen
Übersichtsblatt
Lebenslauf
Motivationsschreiben (1 A4-Seite) in deutsch oder englisch
Nachweis über die Immatrikulation an der UZH
Kopie des aktuellen Leistungsausweises
Sprachnachweis: Es werden sehr gute Kenntnisse der Unterrichtssprache vorausgesetzt (Niveau B2). Bei der Bewerbung bei uns um einen Austauschplatz genügt die plausible Darstellung der entsprechenden Sprachkenntnisse. (z.B. CH-Matur, Einschreibung in einen unseren englischsprachigen Masterstudiengänge). Verlangt eine Partneruniversität einen Nachweis über ein höheres Sprachniveau (C1) oder akzeptiert sie nur gewisse Zertifikate, liegt es in der Verantwortung jedes Einzelnen, dies rechtzeitig vorweisen zu können.
Falls vorhanden: Abschlusszeugnis Bachelor
Kopie des Passes oder der Identitätskarte (bei ausländischer Staatsbürgerschaft auch die Aufenthaltsbewilligung beilegen)
Passfoto (max. 500x500 Pixel)

Die Nominierung erfolgt durch die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät bis Mitte Februar 2018.