Prüfungstermine

Die Prüfungstermine an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät werden durch ein allgemeines Prüfungsschema festgelegt. Dieses stellt sicher, dass in der Regel keine Prüfungen von fakultären Modulen gleichzeitig stattfinden und zwischen den Prüfungen genügend Zeit für einen Ortswechsel zur Verfügung steht. Die Termine der Assessmentprüfungen und der Prüfungen des gemeinsamen Bachelorpflichtprogramms im Bereich Wirtschaftswissenschaften werden separat geregelt.

Allgemeines Prüfungsschema

Die Prüfungstermine der Bachelor, Master und Doktoratskurse sind nach einem fixen Schema festgelegt. Die Prüfungen finden immer unmittelbar nach dem Semester statt und verteilen sich auf 3 Wochen.

  • In der ersten Prüfungswoche (HS: KW 51 / FS: KW 23) finden die Prüfungen der Module mit Veranstaltungszeit 12-14 und 18-20 Uhr statt.
  • In der zweiten Prüfungswoche (HS: KW 02 / FS KW 24) finden die Prüfungen der Module mit Veranstaltungszeit 8-10 und14-16 Uhr statt.
  • In der dritten Prüfungswoche (HS: KW 03 / FS KW 25) finden die Prüfungen der Module mit Veranstaltungszeit 10-12 und 16-18 Uhr statt.  
  • Einzelne E-Assessmentprüfungen können davon abweichen (HS: KW 04 / FS: KW 26).

Prüfungen finden immer zur gleichen Uhrzeit wie die Veranstaltung statt. Die definitiven Prüfungstermine entnehmen Sie dem Vorlesungsverzeichnis.

Achtung: An anderen Fakultäten weichen die Prüfungstermine vom Prüfungsschema der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ab.

Prüfungen Assessment und gemeinsames Pflichtprogramm

Die Termine der Assessmentprüfungen und ab FS17 die Prüfungstermine des gemeinsamen Bachelorpflichtprogramms in Wirtschaftswissenschaften werden separat geregelt, da diese an der Messe Schweiz (Zürich AG) in Zürich-Oerlikon stattfinden.

Prüfungen an der Messe

Eigenverantwortung der Studierenden

Es liegt in der Verantwortung der Studierenden dafür zu sorgen, dass sich Prüfungstermine von Veranstaltungen nicht überschneiden. Überschneidungen bei Prüfungsterminen können nicht als Grund zur Prüfungsabmeldung geltend gemacht werden. Bei Nichtantreten zu einer Prüfung aufgrund von Prüfungsterminüberschneidungen wird ein Fehlversuch angerechnet.

Innerhalb der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind Überschneidungen von Prüfungsterminen dank des oben beschriebenen Prüfungsschemas nicht möglich, sofern sich auch die Veranstaltungstermine nicht überschneiden