Militärische Führungsausbildung

Ab dem Herbstsemester 2016 sind gewisse militärische Kaderausbildungen ab Stufe Fourier / Feldweibel mit drei bis sechs ECTS Credits in den Studiengängen der Fakultät anrechenbar. 

Voraussetzungen

Folgende Kaderausbildungen können Sie, falls die untenstehenden Bedingungen erfüllt sind, an Ihr Studium anrechnen.

Militärische Ausbildung Studienstufe ECTS Credits
Höhere Unteroffiziere (ab Fourier / Feldweibel) Bachelor 3 ECTS Credits
Subalternoffizier (Offiziersschule) Bachelor 6 ECTS Credits
Einheitskommandant Master 6 ECTS Credits
Stabsoffiziersschule (Stufe Truppenkörper) Master 6 ECTS Credits

Nachstehende Bedingungen müssen für eine Anrechnung an den Studienabschluss erfüllt sein:

  • Das Abverdienen ist vorausgesetzt.
  • Es ist eine Gesamtbewertung von mindestens Note 3 (gut) notwendig.
  • Die Ausbildung kann nur angerechnet werden, wenn sie nicht mehr als fünf Jahre vor Studiumsabschluss abgeschlossen wurde.
  • Pro Studienstufe kann nur eine Ausbildung angerechnet werden.

Zudem ist die Ausbildung nur für Hauptfachstudierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät anrechenbar.

Eine Anrechnung kann erst nach erfolgreich absolvierter Assessmentstufe beantragt werden.

Vorgehen

Sind die obenstehenden Bedingungen erfüllt, können Sie ein Gesuch um die Anrechnung der militärischen Ausbildung an die Prüfungsdelegierte oder den Prüfungsdelegierten stellen.

Gesuche

Reichen Sie dazu folgende Unterlagen ein:

  • Kopie der militärischen Schlussqualifikationen: Kaderausbildung und Ausbildungsdienst (Abverdienen) des zur Anrechnung beantragten Grades
  • Nachweis über den erhaltenen militärischen Grad (DB ab Seite 8)
  • Bestätigung der geleisteten Diensttage (DB ab Seite 12)

Anrechnung

Die Anrechnung ist im Wahlpflichtbereich BWL 3, im Wahlbereich OEC oder im freien Wahlbereich möglich. Sie können beim Studiumsabschluss gemäss den Vorgaben Ihres Studienprogramms selber entscheiden, in welchem Bereich Sie die Leistung verwenden wollen.

Die Ausbildung wird unbenotet angerechnet und zählt zu den externen Leistungen.

Die Einbuchung des Moduls erfolgt über das Dekanat, sobald Ihr Gesuch genehmigt wurde.