Informatik und Ökonomik

test

Die heutige Welt ist online. Informationsangebot und -beschaffung, Handel und Dienstleistungen erfolgen online auf der Basis entsprechender Informatiksysteme. Angebot und Nachfrage treffen damit in der virtuellen Welt aufeinander. Hieraus entstehen spannende Fragestellungen: Wie funktionieren elektronische Märkte, wie balancieren wir die Informationen zwischen Anbietern und Nutzern, wie gestaltet man effiziente Online-Auktionen oder wie lassen sich Manipulationen und einseitige Informationsnachteile verhindern?

Bild Institut für Informatik

Das Bachelorstudium der Informatik mit Schwerpunkt Informatik und Ökonomik untersucht solche Fragestellungen und behandelt fokussiert die Analyse und das Design von elektronischen Märkten, sozialen Netzwerken und Online-Plattformen. Das Studium verbindet dabei volkswirtschaftliche, mathematische und informationstechnologische Aspekte.

Sie lernen, sozio-ökonomische Systeme hinsichtlich ihrer ökonomischen und informatiktechnischen Eigenschaften zu analysieren und optimal zu designen. Dafür braucht es einerseits ein solides Fundament in Informatik. Andererseits spielen mathematische und volkswirtschaftliche Themen wie zum Beispiel Spieltheorie oder Auktionstheorie eine wesentliche Rolle.

Berufsperspektiven und weiterführende Studiengänge

Mit einem Bachelorabschluss in Informatik und Ökonomik haben Sie hervorragende Berufsperspektiven, und ihre erworbenen Kenntnisse sind vor allem bei Firmen gefragt, bei denen elektronische Märkte eine Rolle spielen. Ihre Ausbildung befähigt Sie zum Beispiel, das Design von Internet-Werbeplattformen zu optimieren oder neue Online-Auktionen zu entwerfen.

Zu den möglichen Arbeitgebern gehören internationale Grossunternehmen genauso wie kleine Startups, die neue elektronische Märkte entwickeln.

Zudem qualifizieren Sie sich mit dem Bachelorabschluss für ein weiterführendes Studium auf Masterstufe.

Institut für Informatik

Informatik und Ökonomik wird angeboten als:

Hauptfach: 150 ECTS Credits. 
Kombinierbar mit folgenden Nebenfächern:

Wirtschaftswissenschaften

Informatik

Banking and Finance Mensch und Computer
Betriebswirtschaftslehre Softwaresysteme
Volkswirtschaftslehre Wirtschaftsinformatik
   

Es können auch Nebenfächer anderer Fakultäten der UZH belegt werden: Wählen Sie im Vorlesungsverzeichnis den gewünschten Studiengang, um einen Überblick über alle kombinierbaren Nebenfächer zu erhalten.

Vorlesungsverzeichnis

Nebenfach: 30 ECTS Credits.
Kombinierbar mit folgenden Hauptfächern:
  Informatik
  Mensch und Computer
  Softwaresysteme
  Wirtschaftsinformatik