Erster Preis für Zürcher Flugroboter

Für die Zusammenarbeit eines fliegenden Qadrocopters mit einem am Boden fahrenden Roboter gewannen drei Doktorierende vom Institut für Informatik den mit 20'000 Euro dotierten "KUKA Innovation Award". Die Firma KUKA verleiht den Preis, um den Technologietransfer aus der Forschung in die Industrie zu fördern.

Flavio Fontana, Matthias Faessler und Elias Mueggler überzeugten die international zusammengesetzte Jury mit der Applikation "Removing Obstacles in the Way: Teams of Flying and Ground Robots for Search-and-Rescue Missions". Projektleiter Prof. Davide Scaramuzza freut sich über die Auszeichnung: "Eine weitere Bestätigung auf unseren Weg zu Entwicklung neuer Roboter."

Weiter zum Artikel