Aus der Forschung: Frauengehirn reagiert stärker auf Grosszügigkeit als Männergehirn

Verhaltensexperimente offenbaren: Frauen sind grosszügiger als Männer. Nun belegen UZH Neuroökonomen, dass die Gehirne von Frauen und Männern soziales und egoistisches Verhalten unterschiedlich verarbeiten. Bei Frauen löst Grosszügigkeit ein stärkeres Belohnungssignal aus, während Männer bei egoistischem Verhalten mehr Belohnungsaktivität zeigen.

Alexander Soutschek vom Institut für Volkswirtschaftslehre erklärt in der Medienmitteilung die Studienergebnisse.

Zur Medienmitteilung