Forschung am IVW: Wie verschiedene Hirnareale bei Entscheidungen interagieren

Unsere Entscheidungen lassen sich im Gehirn abbilden. Welche Areale dabei am aktivsten sind, zeigen Prof. Todd Hare und Sarah Rudorf vom Institut für Volkswirtschaftslehre, in ihrer Studie. Dabei ist offenbar der sogenannte präfrontale Kortex nicht nur erhöht aktiv bei Entscheidungen, die Selbstkontrolle erfordern, sondern generell bei der Entscheidungsfindung. Die Ergebnisse könnten für die Förderung von Entscheidungskompetenzen in schwierigen Situationen nützlich sein. 

Weiterführende Informationen zur Studie