Forschung am IBF: Vom Grossen Krieg zur permanenten Krise

"Die Finanzmärkte und die Grossbanken haben eine beunruhigende Grösse, Intransparenz und Komplexität erreicht, die es erlauben, ihre Macht auszubauen." In seinem kürzlich erschienen Buch "Vom Grossen Krieg zur permanenten Krise" analysiert Marc Chesney, Professor für Quantitative Finance am Institut für Banking und Finance, den Aufstieg und die Rolle der Finanzaristokratie sowie das Versagen der Demokratie.

Im Vordergrund steht dabei seine Forderung, dass die Finanzsphäre primär der Wirtschaft und Gesellschaft dienen sollte und er zeigt auf, mit welchen Lösungsansätzen sich dieses Prinzip verwirklichen liesse.

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse ist Prof. Chesney eingeladen, das Buch im Schweizer Generalkonsulat in Frankfurt vorzustellen.

Weitere Informationen