Prof. Uschi Backes-Gellner erneut unter "Top 100 Women in Business"

Auch im diesjährigen Ranking der "Top 100 Women in Business in der Schweiz" ist sie wieder dabei: Prof. Uschi Backes-Gellner gehört als eine von 18 Wissenschaftlerinnen zu den führenden Frauen in der Schweizer Wirtschaft.

Ihr Engagement ist vielfaltig. Die Professorin am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Prodekanin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät war Mitglied der Expertenkommission zur Erarbeitung des neuen Weiterbildungsgesetzes.

In ihren Forschungsarbeiten beschäftigt sie sich mit personal- und berufsbildungsökonomischen Fragen und deren Auswirkungen auf Innovation und Beschäftigung - oft auch aus dem Blickwinkel von Frauen in der Berufswelt.

Zudem amtet Sie als Co-Leiterin des Swiss Leading House «Berufsbildungsökonomie», eines Forschungsprogramms des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation an den Universitäten Zürich und Bern.

2017 ist Uschi Backes-Gellner in den Forschungsrat des Schweizerischen Nationalfonds berufen worden. Ausserdem ist sie seit 2011 Mitglied der deutschen Expertenkommission EFI, die jedes Frühjahr Kanzlerin Merkel ein Jahresgutachten zur Forschung und Innovation in Deutschland überreicht.